Aktuelles

TIPP: Komplexität reduzieren!
Neue Aufgaben, neues Thema, neue Software, ... Vor Ihnen türmt sich ein Riesenberg Arbeit? "Zerlegen" Sie ihn in seine Einzelteile: überschaubare Einheiten, die Sie bewältigen können. Das stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Motivation wiederum trägt zum Gelingen bei. Und los geht’s!

Besuchen Sie auch:

Sich fit essen – so kommen Sie gut über den Tag

Was dem Körper insgesamt gut tut, ist auch für das Gehirn gut. Eine ausgewogene und vollwertige Ernährung mit viel Obst, Gemüse und (Vollkorn-)Getreideprodukten fördert die Versorgung des Gehirns mit Energie. Sie liefert die Kohlehydrate, aus denen der Körper den Energiebaustein Glukose gewinnt. Die gute Nachricht für Pasta-Fans: Auch Nudeln enthalten jede Menge Kohlehydrate. Doch Vorsicht: auch wenn Fett die Elastizität der Zellen erhöht und somit ebenfalls zu einer ausgewogenen Ernährung gehört - fette Soßen sollten Sie  lieber "links liegen lassen". Mageres Fleisch und Milchprodukte eignen sich besser.

Ganz wichtig: um den Tag über leistungsfähig zu bleiben ist es gerade im Job wichtig, viel zu trinken. Über den Tag verteilt mindestens zwei Liter, am besten Mineralwasser und ungesüßten Kräuter- oder Früchtetee. Zwischendurch ein Glas Fruchtsaft ist ok. Auf Limonaden sollten Sie besser verzichten, denn sie enthalten zu viel Zucker.
Ein Tipp: trinken Sie regelmäßig und am besten bereits, bevor der Durst kommt. So entsteht eine Unterversorgung des Körpers mit Flüssigkeit gar nicht erst. Das funktioniert gut, wenn Sie sich gleich morgens ein Glas Mineralwasser an den Arbeitsplatz stellen und kontinuierlich immer wieder einen Schluck trinken. Wenn das Glas leer ist, füllen Sie es am besten gleich wieder auf.  Das bringt eine ganze Menge: Ein Leistungsplus von mehr als 10% ist dabei normal. Gerade die Ausdauer und Konzentration nehmen zu.

Sich ausreichend, abwechslungsreich und vollwertig zu ernähren, ist auch für Berufstätige mit ständiger Zeitnot möglich. Das hilft, den Kopf fit zu halten und das heutzutage größte Risiko für die eigene Gesundheit in den Griff zu bekommen: zu viel und zu einseitig zu essen. Positiver Nebeneffekt: eine ausgewogene, abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung hilft auch beim Kampf gegen das Übergewicht – nachhaltig und ganz ohne anstrengende Diäten.

Fitness-Frühstück, sich fit essen, hirngerechte Ernährung

© Ernst Fretz - Fotolia.com

Fit durch den Arbeitstag – praktische Tipps:Der gute Start in den Tag: Fitness-Frühstück (zum Ausdrucken) Machen Sie sich zu Hause mit einem leckeren und ausreichenden Frühstück fit für den Tag.Fitness zum Mitnehmen – leckere Lunchbox (zum Ausdrucken) Erwecken Sie das gute alte Pausenbrot wieder zum Leben. Sich für Zwischendurch eine leckere Lunchbox zusammen zu stellen, geht schnell und unkompliziert.

Zu Mittag: selbst gemachte Kantinenkonkurrenz
Wer mittags gern warm isst, braucht darauf nicht zu verzichten. Kochen Sie doch einfach am Vortag oder am Wochenende in größeren Mengen und nehmen sich dann Portionen mit zur Arbeit. Eine Mikrowelle gibt es fast überall. Falls nicht – auch in der Kantine gilt: fett- und fleischarm essen, keine dicken Saucen wählen, Nudelgerichte, Gemüse und Salate bevorzugen.


-> weiter