Aktuelles

TIPP: Komplexität reduzieren!
Neue Aufgaben, neues Thema, neue Software, ... Vor Ihnen türmt sich ein Riesenberg Arbeit? "Zerlegen" Sie ihn in seine Einzelteile: überschaubare Einheiten, die Sie bewältigen können. Das stärkt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Motivation wiederum trägt zum Gelingen bei. Und los geht’s!

Besuchen Sie auch:

Gutes Ressourcen-Management: der Bewertungs-3-Klang

Jede Aufgabe, die an uns herangetragen wird, sei es eine kurz- oder längerfristige, sei es die Beachtung eines geänderten Termins (privat wie beruflich) oder die Planung eines neuen Projekts, einfach jede Aufgabe wird von unserem Gehirn sofort bewertet. Im Zusammenspiel von Informationszentrale (Arbeitsspeicher), Gedächtnis und den Assoziationszentren klärt das Gehirn blitzschnell drei Aspekte:

  1. "Habe ich die Aufgabe verstanden?"
  2. Schaffe ich es, die Aufgabe zu bewältigen?" Kann ich sie in Teilschritte zerlegen, bei denen ich Erfahrungen nutzen kann? Was bzw. wen brauche ich dazu? Habe ich alles, was ich zur Erledigung brauche?
  3. Und ganz wichtig: "Lohnt der Einsatz?" Wie viel Aufwand und Energie muss ich aufbringen? Ist die Aufgabe bedeutsam genug?

Der 3-Klang hat Folgen: Das Ergebnis der Bewertung entscheidet darüber, wie wir mit der jeweiligen Anforderung umgehen. Wenn die Antwort 3 x "Ja" lautet, ist uns klar, was wir tun müssen, welche Voraussetzungen bestehen und wie wichtig es ist, auch genug Energie zu investieren. Motivation pur: Das ist der Antrieb, der uns loslegen lässt.

Fehlt ein "Ja" beim Verständnis der Aufgabe, kann die Aufgabe nicht (oder nur unvollständig) erledigt werden.
Fehlt ein klares "Ja" bei der Frage nach dem Schaffen der Aufgabe, bleibt die Unsicherheit, ob dies überhaupt geht und nicht doch von vorneherein scheitern "muss".
Ohne "Ja" zur Bedeutung der Aufgabe fehlt die Motivation, genügend Energie und Kraft einzubringen.

Daraus folgt zum Beispiel, dass wir neue, leichte und gut überschaubare Aufgaben schnell und zielgerichtet erledigen, wenn wir den Sinn erkennen.
Schwierige Aufgaben werden wir gut voran bringen, wenn wir den Sinn verstanden haben und zumindest ansatzweise die Lösung vor Augen haben bzw. sie uns zutrauen.

Treten in diesem motivierenden 3-Klang Störungen auf, entstehen nahezu automatisch Probleme, Stress, Konflikte. Kümmern Sie sich also darum, die Fragen die sich bei einer Aufgabe stellen, konsequent zu klären oder ihre Klärung voran zu bringen. Es lohnt sich: seine Arbeit motiviert und konsequent zu bewältigen, ist ein hohes Gut. Mehr dazu hier.

-> weiter